Gekennzeichneter Inhalt

Landschaftsbestandteile

Die Landschaftsbestandteile sind kleine Wasserbehälter, Feld- und Waldteiche und Moore, die Überbleibsel der Ökosysteme. Die Landschaftsbestandteilen sind eine neue Form des Landschaftsschutzes. Sie sind sehr wichtig und schützen die Standorte vieler Pflanzen- und Tierarten.

Im Gebiet der Oberförsterei Krosno befanden sich nach dem Stand vom 01.01.2002 9 geschützte Landschaftsbestandteile mit einer  Gesamtfläche von 29,94 ha. Im Zuge der durchgeführten Korrekturen hinsichtlich der Zusammenschließung alter und der Hinzufügung neuer Bestandteile blieben 7 geschützte Landschaftsbestandteile mit einer bedeutend größeren Gesamtfläche von 50,19 ha. Die 4 früheren Bestandteile: „Małe Gądkowskie" Bagno (Kleines Moor bei Gądków) und „Gądkowskie Bagno I, II, III" (Moor bei Gądków I, II, III) wurden zu zwei neuen Landschaftsbestandteilen:  „Ratnowskie Bagno" (Ratnowskie-Moor) und „Żurawie Bagna" (Kranich-Moore)  zusammengeschlossen. Zur Zeit gibt es 14 geschützte Landschaftsbestandteile. Der achte Bestandteil, „Bagna Jeziora Moczydło" (Moore des Moczydło-Sees) wurde  mit dem Beschluss des Gemeinderates von Krosno vom 24.08.2006 errichtet. Zwei weitere Refugialgebiete, „Stawy nad Pliszką" (Teiche am Fluss Pliszka) und  „Leśna Ostoja" (Wald-Refugialgebiet) entstanden 2007. Im Folgejahr entstand „Ostoja Skórzyn"  (Refugialgebiet Skórzyn) auf einer 6,01 ha großen waldfreien Fläche. 2009 wurde die Existenz von „Uroczysko Radomicko" (Wildnis Radomicko) sowie „Uroczyska Rzeki Pliszki" (Wildnisgebiete des Flusses Pliszka) rechtlich verankert. Das jüngste der geschützten Landschaftsbestandteile ist „Diabelski Staw" (Teufelsteich) bei Radomicko mit einer Waldfläche von 2,41 ha.